Parität Bayern

Zur Startseite
Logo von Youngagement

Engagement wirkt ansteckend
Freiwilliges Engagement ein Schuljahr lang ausprobieren, das können Schülerinnen und Schüler in Regensburg mit dem Programm Youngagement. Jede Woche engagieren sich die Jugendlichen rund zwei Stunden in einer Einsatzstelle, die sie sich aus 50 sozialen Einrichtungen und Vereinen ausgewählt haben.
Die FreiwilligenAgentur Regensburg und der Stadtjugendring haben das Projekt 2005 gemeinsam gestartet. Über 750 Schülerinnen und Schüler haben inzwischen daran teilgenommen.

Ziel von Youngagement ist, dass Jugendliche

  • neue Erfahrungen sammeln
  • Kompetenzen aufbauen, die sie persönlich und beruflich nutzen können
  • ihre praktischen Erfahrungen in den Unterricht einfließen lassen und
  • Spaß am Engagement entdecken.

"Youngagement legt den Grundstein für freiwilliges Engagement im Erwachsenenalter, stärkt Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, zeigt Jugendlichen, wie sie soziale Verantwortung übernehmen und die Gesellschaft mitgestalten können", schwärmt Ursula Bablok, Leiterin der FreiwilligenAgentur Regensburg, von ihrem rundum erfolgreichen Programm, das 2008 mit dem Sozialpreis der Bayerischen Landesstiftung ausgezeichnet wurde.

Engagement macht Spaß
Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert von Youngagement. Sie

  • machen ganz neue Begegnungen, wie Ardita, die erzählt: "Ich habe eine Menge über fremde Kulturen erfahren, da es in meiner Einsatzstelle viele Kinder mit Migrationshintergrund gab."
  • klären Berufswünsche, wie Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterIvonne, die nach ihrem Engagement in der offenen Behindertenarbeit beruflich mit Menschen arbeiten und eine Ausbildung als Erzieherin machen möchte
  • entwickeln sich persönlich weiter, wie Tu Tran, die nach der Zeit im Trachtenverein feststellt: "Youngagement hat mich selbstbewusster und verantwortungsvoller gemacht."

Einzigartiges Netzwerk
Damit das Schnupper-Engagement gelingt, haben Ursula Bablok von der FreiwilligenAgentur Regensburg und Stefanie Schmid vom Stadtjugendring ein einzigartiges Netzwerk geknüpft:

  • sieben Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchulen aller Schularten, die in ihren 8. bzw. 9. Klassen Youngagement als Wahlfach, Projekt oder AG anbieten
  • Lehrerinnen und Lehrer, die mit den Jugendlichen ihre Erfahrungen reflektieren und in den Unterricht einbinden
  • vierzig freiwillige Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMentorinnen und Mentoren, die Kontakt zu "ihren" Schülern und den Einsatzstellen halten und bei Schwierigkeiten schnell helfen
  • sechzig Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterEinsatzstellen, von Kindertagesstätten, über Sportvereine, Seniorenheime bis hin zu Stadtbüchereien und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Das Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterYoungagement-Team koordiniert das gesamte Programm, akquiriert Einsatzstellen und Mentoren, organisiert Mentoren-Schüler-Treffen, Kennenlern- und Reflexionstreffen und Fortbildungen, entwickelt Begleitmedien, und vieles mehr.

Finanzielle Unterstützung für Jugendengagement
Ohne finanzielle Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterUnterstützung wäre Youngagement nicht möglich. Seit 2009 fördert die Stadt Regensburg Youngagement. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer ist Schirmherrin des Programms und wird auch in diesem Jahr wieder die Abschlusszertifikate an die Y-Schülerinnen und Schüler überreichen. Langjähriger Partner ist auch die PSD Bank Regensburg eG.
Auch der Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFörderverein der FreiwilligenAgentur unterstützt das Programm tatkräftig.

Bitte fördern Sie Youngagement mit Ihrer Spende
Youngagement ist für die Bürger der Stadt Regensburg ein Gewinn, es trägt bei zu einem positiven Miteinander in der Stadt.
Die FreiwilligenAgentur Regensburg und der Stadtjugendring möchten das Programm in seiner hohen Qualität für möglichst viele Schülerinnen und Schüler weiter kontinuierlich anbieten.

Einen Teil der Youngagement-Kosten deckt die FreiwilligenAgentur aus Eigenmitteln und Spenden. Die Förderung eines Y-Schülers kostet pro Schuljahr rund 500 Euro. Für 2015 braucht die FreiwilligenAgentur noch Spenden für 14 Plätze.

Deshalb bitten wir Sie herzlich: unterstützen Sie das freiwillige Engagement von Jugendlichen in Regensburg mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende.

Mit 30 Euro können wir einem Y-Mentor seine jährlichen Fahrt- und Telefonkosten ersetzen.
Mit 50 Euro können wir drei Einsatzstellenhefte mit der Beschreibung der Einsatzmöglichkeiten, drei Schülerkalender zum Notieren der geleisteten Stunden und drei Zertifikate, das die Jugendlichen bekommen, finanzieren.
Mit einer monatlichen Spende von 42 Euro können wir die Gesamtkosten für einen Y-Schüler decken.

Bitte helfen Sie mit, Regensburger Schülerinnen und Schüler für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Weitere Informationen

Startet den Datei-DownloadDownload Festschrift zur 10-Jahres-Feier von Youngagement

Startet den Datei-DownloadDownload Festschrift zur 15-Jahres-Feier der FreiwilligenAgentur 2013

 

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterAktuelle Informationen für Youngagement-Teilnehmer (Termine, Materialien, etc.) finden Sie hier.

Markt der Möglichkeiten

Eine Auswahl all der Möglichkeiten, die Ihnen für ein Engagement offenstehen.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterZum Markt der Möglichkeiten

Kontakt

FreiwilligenAgentur Regensburg
Träger: Der Paritätische in Bayern
Landshuter Str. 19
93047 Regensburg

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrt

Telefon: 0941 | 599 388 620
Telefax: 0941 | 599 388 666
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)freiwilligenagentur-regensburg.de